Praxisgemeinschaft für
Sprach- und Lerntherapie

 

Gesundheit und Schutz vor Ansteckung

Folgende Vorkehrungen, in Anlehnung an das Robert-Koch-Institut, empfehlen wir:

- Suchen Sie sofort nach dem Betreten der Praxis das WC auf und waschen Sie sich gründlich die   Hände. Begleiten und unterstützen Sie auch Ihr Kind dabei. Mindestens 20 Sekunden lang sollten   dabei Handflächen, Handrücken und die Zwischenräume der Finger mit Seife gewaschen werden.   Danach sollte man die Hände sorgfältig abtrocknen.

- Halten Sie sich nicht länger als notwendig in der Praxis auf, d.h., kommen Sie termingenau und    verlassen Sie die Praxis direkt nach Therapieende.

- Richtig Niesen und Husten: Nicht in die Hand niesen, sondern in die Armbeuge oder in ein   Taschentuch. Taschentücher sollten danach sofort im Müll entsorgt werden. Beim Niesen sollte   mindestens ein Meter Abstand von anderen Personen eingehalten werden. Zusätzlich sollte man    sich so gut wie möglich von ihnen wegdrehen und danach gründlich die Hände waschen.

- Sich nicht ins Gesicht fassen: Augen, Nase und Mund sollten nicht mit den Händen berührt werden.

- Körperkontakt vermeiden: Um sich vor einer Ansteckung zu schützen, sollte auf Händeschütteln   verzichtet werden, schenken wir einander stattdessen unser schönstes LÄCHELN!

- Halten Sie generell ausreichenden Abstand (1,5 - 2 m) von anderen Personen.

 

<<< zurück